wearHEALTH trifft Mediziner Workshop am Universitäts-Klinikum Halle (Saale)

dav

Am 25. September 2017 besuchte die AG wearHEALTH das Department für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am Universitäts-Klinikum Halle (Saale). Ziel war es, im Rahmen eines Workshops mit dort ansässigen MedizinerInnen und Bewegungswissenschaftlern Ideen für Kooperationen zu schmieden.

Aus Halle nahmen Prof. Dr. med. Karl-Stefan Delank (Direktor des Departments), Dr. med. Katja Regenspurger (Leiterin der Abteilung für Konservative Orthopädie & Physikalische Medizin) sowie Prof. René Schwesig und sein Team (Labor für Experimentelle Orthopädie & Sportmedizin) teil. Jan Spilski (Center for Cognitive Science) begleitete die AG wearHEALTH.

Der Workshop startete mit kurzen Präsentationen der Forschungsarbeiten und –ergebnisse der AG wearHEALTH sowie einem Rundgang durch das Forschungslabor am Klinikum in Halle. Darauf folgten Vorträgen von Regenspurger zu den „Möglichkeiten der stationären konservativen Behandlung von Patienten mit Erkrankungen des Stütz- und Bewegungssystems“ sowie zum Thema „Bewegungsmessung und Rückenschmerz“. Der Vormittag wurde abgerundet durch verschiedene Demos, sowohl der im Forschungslabor vorhandenen Messsysteme als auch der in der AG wearHEALTH entwickelten Systeme zur Bewegungsanalyse und –motivation.

In der anschließenden Kreativ-Session entwickelten die Workshop-Teilnehmer Ideen für weiterführende Kooperationen. Dabei ging es um Einsatzmöglichkeiten der in der AG wearHEALTH entwickelten Technologien und Systeme in den Bereichen Bewegungsanalyse, Bewegungsmotivation und Stress-Management im Kontext der in Halle durchgeführten Komplextherapien. Insbesondere standen die medizinischen Anforderungen an solche Technologien im Vordergrund.

 

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.